German Students Confront New Rules for Sex on American Campuses under Title IX

[deutscher Text]

D. Chodowiecki, Die auf Rosen schlummernde Unschuld

D. Chodowiecki, Die auf Rosen schlummernde Unschuld

Many Germans travel to the United States to seek out the prestige and learning of America’s top universities.  As one recent case shows, German students can also become entangled in changing rules and regulations that govern sex on campus.

While at Columbia University, the German student Paul Nungesser was accused by a fellow female student of rape. He claimed they had engaged in consensual sex. After the university found him “non-responsible” in a special tribunal, the female student embarked upon a media campaign to expose him as a sex offender.

What eventually resulted was a lawsuit under Title IX of the Education Amendments of 1972.

More…


Kein Sex ohne Anwalt? Campus-Liebschaften im Zeitalter von Title IX

[English version]

 

Nickyhannaway/ wikimedia

Nickyhannaway/ wikimedia

Ein deutscher Student der Columbia-University, Paul Nungesser, wurde von einer Kommilitonin beschuldigt, sie vergewaltigt zu haben. Er behauptete, beide hätten einvernehmlichen Sex gehabt. Als ein Sondertribunal keine strafbare Handlung feststellen konnte, machten Aktivisten den Campus zur Theaterbühne.

In einer bizarren Wendung wurde schließlich die Universität nach Title IX der Gesetzesnovelle zur Ausbildung (Education Amendments) von 1972 verklagt.

Weiterlesen…

 


Don’t Be Bound by an American Contract before You Know It!

[deutscher Text]

Frank R. Snyder/ Miami U libraries Digital coll.

Frank R. Snyder/ Miami U libraries Digital coll.

When it comes to making contracts, German and American law shares the same basic principles. But when parties agree to make a formal contract at a later time, and essential contract terms remain open, what is the next step?

In America, what can happen is … a lawsuit.

In these cases American courts provide multi-factor balancing tests, which German companies are likely to find confusing.

More…


Von der Kunst, einen amerikanischen Vertrag auszuhandeln

[English version]

HTO/wikimedia

HTO/wikimedia

Theoretisch werden Verträge in Deutschland und Amerika auf Grundlage derselben Rechtsprinzipien geschlossen. Was aber geschieht, wenn beide Parteien beschließen, eine schriftliche Fixierung zu vertagen und wesentliche Vertragspunkte offen bleiben?

In den Vereinigten Staaten kann dies – was sonst – zu einer Klage führen.

Während das BGB in Deutschland klare Richtlinien für eine juristische Klärung dieser Situation bereit hält, entscheiden amerikanische Gerichte fallweise, nach Abwägung zahlreicher Punkte – was bei deutschen Unternehmen für einige Verwirrung sorgen dürfte.

Weiterlesen…


Negotiating the German-U.S. Government Divide: German Corporations as Leading American Exporters

[German version]

Alexander Kulesza/wikimedia

Alexander Kulesza/wikimedia

German corporations operating in the United States not only bring jobs; they also tend to establish dynamic centers of export. They tend to cluster innovative areas such as robotics, battery technology, medical device manufacture and other dynamic sectors.

German companies should, literally, sell this to local and federal government. A recent publication by the German branch of Ernst & Young about the German auto industry suggests how, legally and tactically, that could be done.

More…

 

 


Was tun? Deutsche Firmen und die neue amerikanische Politik

[englischer Text]

Die Schreibfabrik/wikimedia

Die Schreibfabrik/wikimedia

Deutsche Firmen in den USA schaffen neue Jobs, und sie entwickeln sich oft zu Zentren einer dynamischen Exportwirtschaft. Zudem fördern sie die Konzentration technologisch innovativer Branchen wie Robotik, Batterietechnologie, medizinischer Gerätebau, Informatik u.a.m.

Dies sollten deutsche Unternehmer auch gegenüber US-Politikern deutlich machen.

Eine Untersuchung zur deutsche Automobil-Industrie durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young zeigt Wege auf, wie deutsche Unternehmen im aktuell schwierigen Umfeld der deutsch-amerikanischen Beziehungen vorankommen können.

Weiterlesen…

 

 


Brexit as a new opportunity for German corporations

[German version]

Marion Halft, wikimedia

Marion Halft, wikimedia

With the Brexit, there may be new reasons to found German affiliates in the United Kingdom.

It is clear that much will have to change when the UK leaves the EU Single Market and Customs Union. Prime Minister Theresa May has also signaled that her government may opt to take the UK down a route of deregulation and low business taxation to retain global competitiveness.

Some German companies are therefore founding business entities in the U.K., which is quite simple.

More…

 

 


Brexit : Gefahr oder Chance für deutsche Unternehmen?

[englischer Text]

Arpingstone/ wikimedia

Arpingstone/ wikimedia

Die Entscheidung der Briten für den Austritt aus der EU (Brexit) schafft neue Rahmenbedingungen für unternehmerisches Handeln, die deutsche Firmen entweder erkennen oder verpassen können.

Erinnern wir uns: 2008 hatten die Deutschen eine neue Unternehmensform kreiert. Die sogenannte Unternehmensgesellschaft (haftungsbeschränkt), abgekürzt UG, oder „Mini-„ und „1-Euro-GmbH“, senkte die Hürden für Geschäftsgründungen. Seither ist es möglich, beinahe ohne Start- oder „Stammkapital“ ein Unternehmen zu gründen.

Der Wettbewerb mit Großbritannien hatte Deutschland zu diesem Schritt angespornt. Jetzt könnte der “Brexit” etwas ganz Ähnliches bewirken.

Weiterlesen…